Systemkameras werden mit unterschiedlichen Sensorgrößen angeboten. Die gängigsten sin Vollformat (Kleinbild), APS-C und Micro-Four-Thirds (MFT).

Sensorgrößen:

  • Vollformat: 36 x 24 mm.
  • APS-C: ca. 24 x 16 mm.
  • MFT: ca. 17 x 13 mm.

Faustregel:

Je größer der Sensor, desto besser die Bildqualität und das Freistellpotenzial aber umso teurer die Kamera. Kameras mit APS-C Sensoren bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Ihr Sensor ist noch ausreichend groß, um einer hervorragende Bildqualität abzuliefern und kreatives Freistellen zu ermöglichen. Das sind die Gründe, warum bei einer Neuanschaffung eine Kamera mit APS-C Sensor zu empfehlen sind. 

Zeitleiste Canon Kameras.